Wie die Musik in mein Leben trat…

Seit 1990: Umfangreiches autodidaktisches Heimstudium der Weltmusik aus Afrika und der Karibik anhand von täglichen Audio- Beispielen; 1997-1998: Mitwirken beim Gospel-Chor in Wyk/Föhr als Sänger und Perkussionist; 1998-2000: Lehrgang für afro-cubanisches Trommel auf Congas in Kiel mit wöchentlichen Kursstunden über 2 Jahre; Entdeckung des Cajons als neues Perkussion Instrument; 2000-2001: Mitwirken bei der freien Musikgruppe "Höhlensound" in Kiel, aktive musikalischen Erfahrungen zusammen mit anderen Musikern; 2001: Mitwirken bei einer Irish Folk-Session in Kiel, erste öffentliche Straßenmusik; Beginn des Selbststudiums auf dem Dudelsack und Beginn des Erlernens der irischen Flöte (Tin Whistle), erste kleine Auftritte bei privaten Feiern mit der Percussion-Gruppe "Sieben Meilen Stein". 2003: Ausbau der musikalischen Fähigkeiten mit Schwerpunkt im Bereich Irish & Celtic Folk, Selbststudium auf der irischen Rahmentrommel (Bodhran), Gründung des Internet-Infoportal "Folkland.de" für Norddeutschland; Förderung der Folk-Szene im Norden; 2004: Mitwirken bei zahlreichen Folk-Sessions in Kiel und Hamburg, erste kleine Auftritte in Pubs und erste gebuchte Auftritte mit der Gruppe "Sieben Meilen Stein", Beginn von gebuchten Solo- Auftritten als Dudelsackspieler; 2005: Umzug nach Hamburg: Zügiger Ausbau der Folk-Szene in Hamburg, Organisation von Folk-Sessions, Ausbau des Folkportals "Folkland.de" im Internet, Besuch zahlreicher Sessions in Hamburg der Genres Folk, Country, Gospel und westafrikanisches Trommeln. Aktives Mitwirken als Musiker im Gospelchor "Gospel Fire" aus Hamburg; Duo-Programm mit Michael Chill im Bereich Irish Folk; Erstes Erteilen von musikalischem Unterricht auf der Bodhrán; 2006: Seit Frühjahr festes Mitglied des Irish-Folk Trios "Hot Asphalt" unter der Regie von Michael Chill, Beginn zahlreicher öffentlicher Auftritte mit der Band, mit dem Gospelchor "Gospel Fire" oder als Solo-Dudelsackspieler mit eigenem Programm; 2007: Weiterer Ausbau der Bandarbeit mit "Hot Asphalt", weitere Solo-Auftritte als Dudelsackspieler mit neuen Instrumenten und wechselndem Programm; Erteilen von musikalischem Unterricht auf Cajon (Rumba Kisten) und Bodhrán. Organisation des "Planten un Blomen Folk Festivals" in Hamburg. Kulturförderung innerhalb der Folk Szene im Norden; 2008: Umzug nach Lüneburg: musikalischer Unterricht und Vermittlung aller Kenntnisse aus den letzten Jahren. Erteilen des Cajon-Unterrichts an der Gesamtschule Hamburg-Winterhude (bis heute); umfangreiches Bandprogramm im Bereich Irish Folk u.a. - zunehmend größere Auftritte wie z. B. beim NDR-Hafenkonzert, bei Stadtteilfesten oder in der Europapassage in Hamburg. Gründung der eigenen Musikschule “Musikwerkstatt Lüneburg” im Herbst 2008, Gründung der Lüneburger Folk Session; 2009: Ausbau der Musikwerkstatt in Lüneburg mit Trommelgruppen und zahlreichen Einzelschülern. Unterricht für Erwachsene und Kinder im Bereich Perkussion (Cajon, Djembe, Conga) und Celtic Folk (Tin Whistle, Bodhrán und Dudelsack). Fortsetzung des erfolgreichen Bandprogramms mit der Irish Folk Party Band „Hot Asphalt“ und als Solo-Dudelsackspieler. Seit September 2009: Zusätzlicher Perkussion Unterricht an der Grundschule Hamburg Wandsbek-Gartenstadt im Rahmen des JEKI-Projekts und Gründung neuer Cajon-Gruppen für Kinder in Neetze beim "Zauberland Musik". 2010: Zusätzliche Cajon-Gruppen für Kinder und Jugendliche im Musikgarten in Embsen/Melbeck. Seit Oktober 2010: Umzug der Musikwerkstatt Lüneburg in neue Räumen im Musikhaus "All 4 Music", Lüneburg-Innenstadt. 2011 / 2012: Ausbau des Cajon-Unterrichts in Hamburg an der Reformschule Winterhude mit nun mehr als 50 Schülern. 2013: Gastmusiker der Cajun-Band "MaCajun". Weiterhin Bandmitglied von "Hot Asphalt" und Solo-Dudelsackspieler. Ausbau des Unterrichts an der Reformschule Hamburg-Winterhude mit nunmehr über 70 Cajon-Schülern. Zunehmend auch Tätigkeiten im Rahmen von Lehrerfortbildungen. 2015 / 2016: Einstudieren neuer Irish Folk Songs & Tunes mit der Band “Hot Asphalt”. Neues und zusätzliches Cajon-Trommelprojekt im Kindergarten der Samtgemeinde Gellersen.
Über mich

Wie die Musik in mein Leben trat…

Seit 1990: Umfangreiches autodidaktisches Heimstudium der Weltmusik aus Afrika und der Karibik anhand von täglichen Audio- Beispielen; 1997-1998: Mitwirken beim Gospel-Chor in Wyk/Föhr als Sänger und Perkussionist; 1998-2000: Lehrgang für afro-cubanisches Trommel auf Congas in Kiel mit wöchentlichen Kursstunden über 2 Jahre; Entdeckung des Cajons als neues Perkussion Instrument; 2000-2001: Mitwirken bei der freien Musikgruppe "Höhlensound" in Kiel, aktive musikalischen Erfahrungen zusammen mit anderen Musikern; 2001: Mitwirken bei einer Irish Folk-Session in Kiel, erste öffentliche Straßenmusik; Beginn des Selbststudiums auf dem Dudelsack und Beginn des Erlernens der irischen Flöte (Tin Whistle), erste kleine Auftritte bei privaten Feiern mit der Percussion-Gruppe "Sieben Meilen Stein". 2003: Ausbau der musikalischen Fähigkeiten mit Schwerpunkt im Bereich Irish & Celtic Folk, Selbststudium auf der irischen Rahmentrommel (Bodhran), Gründung des Internet-Infoportal "Folkland.de" für Norddeutschland; Förderung der Folk-Szene im Norden; 2004: Mitwirken bei zahlreichen Folk-Sessions in Kiel und Hamburg, erste kleine Auftritte in Pubs und erste gebuchte Auftritte mit der Gruppe "Sieben Meilen Stein", Beginn von gebuchten Solo- Auftritten als Dudelsackspieler; 2005: Umzug nach Hamburg: Zügiger Ausbau der Folk-Szene in Hamburg, Organisation von Folk-Sessions, Ausbau des Folkportals "Folkland.de" im Internet, Besuch zahlreicher Sessions in Hamburg der Genres Folk, Country, Gospel und westafrikanisches Trommeln. Aktives Mitwirken als Musiker im Gospelchor "Gospel Fire" aus Hamburg; Duo-Programm mit Michael Chill im Bereich Irish Folk; Erstes Erteilen von musikalischem Unterricht auf der Bodhrán; 2006: Seit Frühjahr festes Mitglied des Irish-Folk Trios "Hot Asphalt" unter der Regie von Michael Chill, Beginn zahlreicher öffentlicher Auftritte mit der Band, mit dem Gospelchor "Gospel Fire" oder als Solo-Dudelsackspieler mit eigenem Programm; 2007: Weiterer Ausbau der Bandarbeit mit "Hot Asphalt", weitere Solo-Auftritte als Dudelsackspieler mit neuen Instrumenten und wechselndem Programm; Erteilen von musikalischem Unterricht auf Cajon (Rumba Kisten) und Bodhrán. Organisation des "Planten un Blomen Folk Festivals" in Hamburg. Kulturförderung innerhalb der Folk Szene im Norden; 2008: Umzug nach Lüneburg: musikalischer Unterricht und Vermittlung aller Kenntnisse aus den letzten Jahren. Erteilen des Cajon-Unterrichts an der Gesamtschule Hamburg-Winterhude (bis heute); umfangreiches Bandprogramm im Bereich Irish Folk u.a. - zunehmend größere Auftritte wie z. B. beim NDR-Hafenkonzert, bei Stadtteilfesten oder in der Europapassage in Hamburg. Gründung der eigenen Musikschule “Musikwerkstatt Lüneburg” im Herbst 2008, Gründung der Lüneburger Folk Session; 2009: Ausbau der Musikwerkstatt in Lüneburg mit Trommelgruppen und zahlreichen Einzelschülern. Unterricht für Erwachsene und Kinder im Bereich Perkussion (Cajon, Djembe, Conga) und Celtic Folk (Tin Whistle, Bodhrán und Dudelsack). Fortsetzung des erfolgreichen Bandprogramms mit der Irish Folk Party Band „Hot Asphalt“ und als Solo-Dudelsackspieler. Seit September 2009: Zusätzlicher Perkussion Unterricht an der Grundschule Hamburg Wandsbek-Gartenstadt im Rahmen des JEKI-Projekts und Gründung neuer Cajon-Gruppen für Kinder in Neetze beim "Zauberland Musik". 2010: Zusätzliche Cajon-Gruppen für Kinder und Jugendliche im Musikgarten in Embsen/Melbeck. Seit Oktober 2010: Umzug der Musikwerkstatt Lüneburg in neue Räumen im Musikhaus "All 4 Music", Lüneburg-Innenstadt. 2011 / 2012: Ausbau des Cajon-Unterrichts in Hamburg an der Reformschule Winterhude mit nun mehr als 50 Schülern. 2013: Gastmusiker der Cajun-Band "MaCajun". Weiterhin Bandmitglied von "Hot Asphalt" und Solo-Dudelsackspieler. Ausbau des Unterrichts an der Reformschule Hamburg-Winterhude mit nunmehr über 70 Cajon-Schülern. Zunehmend auch Tätigkeiten im Rahmen von Lehrerfortbildungen. 2015 / 2016: Einstudieren neuer Irish Folk Songs & Tunes mit der Band “Hot Asphalt”. Neues und zusätzliches Cajon-Trommelprojekt im Kindergarten der Samtgemeinde Gellersen.
Über mich